Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Empfangsseite Adam und Pleva DAVOR Empfangsseite Adam und Pleva DANACH Empfangsseite Höver Geschichte Startseite PLEVA-Technik AKTUELLES ADAM und PLEVA 16 Adam und Pleva DANACH Kurse STUTTGART KURSE 2015/16 ADAM und PLEVA immer 65. Geburtstag Auftritte Widmungen Pressestimmen Gästebuch Links / Impressum Anfahrt Kontakt 1. Doris Pleva 2. Allgemeines 3. Überblick 4. Beginn 5. Notwendigkeit 6. Detail 1 7. Detail 2 8. Details 3 - 5 9. Details 6 - 8 10. Hintergrund Marcia Haydée Birgit Keil Richard Gilmore Friedjof Mayer-Gensel Dr. Wolfgang Schuster Roland Klenk Dr. Susanne Eisenmann Maja Langsdorff Petra von Olschowski Höver/Woihsyk Dr. Winfried J. Laschner Richard Cragun 

9. Details 6 - 8

Die 8 Punkte der PLEVA-TECHNIK

6. DIE ATMUNG IN DER PLEVA-TECHNIKFür die Bewusstmachung und Gesunderhaltung des Unterleibes hat die PLEVA-TECHNIK die Bauchatmung zum festen Bestandteil in den Unterricht aufgenommen.Nach jeder Übung wird auf die Bauchatmung hingewiesen.Beim Einatmen wird der Bauch größer. Somit werden die hohen Anspannungen im Bauch- und Beckenbereich schnellstmöglich aufgehoben und der Sauerstoff gelangt ungehindert schnellstmöglich in die Organe.DENN: Die Bauchmuskulatur wird im klassischen Ballett immer nach innen, bzw. nach oben gezogen.Damit werden Bauchmuskeln gestärkt, um den Rücken zu stützen. Außerdem kann man damit schneller und länger das Gleichgewicht halten.Das ist z.B. wichtig für die Balance und damit allen Drehungen. Man gewöhnt sich daher schnell die Brustatmung an.Zusätzlich gilt als ästhetisches Prinzip, dass man möglichst dünn klassischer wirkt als mit einem normalen weiblichen Bauch. Deshalb zieht man den Bauch auch in den Pausen zwischen den Exercises hoch, um den Schein des Dünnseins zu wahren.

DENN: Bei Berufstänzerinnen hat das Dünnsein einen logischen Grund. Viele Bewegungen werden in der Luft gezeigt. Die Berufstänzer heben und tragen ihre Tanzpartnerinnen und sind dankbar um jede Gewichtserleichterung.Bei Choreografien im Hobbybereich sind Tragefiguren selten und man richtet sich mit den Choreografien nach den Fähigkeiten und Möglichkeiten der Schüler. Somit hat das Bauchhochziehen während des Tanzes nur den Grund, die Schwierigkeiten der Balance zu meistern. Unwichtig sind die Figur und der Umfang des Bauches.Auch für Übergewichtige ist die PLEVA – TECHNIK geeignet und sinnvoll.

7. IMPROVISATION IN DER PLEVA-TECHNIKAltersgerechte Geschichten und Situationen sind Ausgangspunkte für Improvisationen.Ziel ist es, Gefühle sichtbar zum Ausdruck zu bringen. Damit wird die Kreativität freigelegt.Kreativität wird in der PLEVA-TECHNIK gezielt von Schülern gefordert für Themen,Kostüme und eigene Choreografien. Zum Nachvollziehen, Empfinden und Verstärken von Gefühlen ist auch die Stimme als Instrument miteinbezogen. Die Stimme wird mit der Atemtechnik verbunden und mit dem Bauch gestützt.Die Stimme wird für Laute (Töne mit einem Buchstaben), Gesang und Sprache benutzt.Die Pleva-Technik lehrt auch hier, das Gefühl als Motor für die Stimme zu entwickeln. Durch Kenntnis und Bewusstwerdung der Zusammenhänge von Körper, Stimme undGefühl entwickeln die Schüler Verantwortungsgefühl für sich als Individuum in der Gesellschaft.

8. ZUSAMMENHÄNGE ZWISCHEN BALLETTSAAL UND PRIVATEM BEREICH IN DER PLEVA-TECHNIK1.: Die Schüler dürfen während des Unterrichts Wasser trinken.Wasser reinigt und ist als Durstlöscher am effektivsten. Eine kleine Menge reicht schon aus, um den Flüssigkeitsverlust durch das Schwitzen auszugleichen. Dadurch kann der Magen während des Trainings möglichst leer gehalten werden. Gesüßte Getränke sind nicht erlaubt. Durch das Schwitzen verliert der Körper Salz und keinen Zucker. Deshalb ist es sinnvoll, Mineralwasser mit Natriumgehalt zu sich zu nehmen.2.: Bei mehreren Stunden Training werden basische Nahrungsmittel empfohlen (Bananen, Nüsse, etc), um Muskeln und Knochen von innen zu stärken. Dadurch werden Zusammenhänge von Ernährung und Leistungsfähigkeit immer wieder hergestellt.3.: Auch bei privaten Gesprächen zwischen Schüler und Pädagogen wird auf die Rückenhaltung Wert gelegt.

nach oben



Baden-Württembergsälteste Ballettschule

Hier bewegt sich was

Breakdance

Klassisches Ballett

HipHop

Stepp

Selbstverteidigung

Gesang

Flamenco

Jazz

Yoga

Wir unterrichten nach der anerkannten PLEVA-TECHNIK. ///// Die PLEVA-TECHNIK: Vorbeugend gegen Verschleißerscheinungen der modernen Gesellschaft. ///// Die PLEVA-TECHNIK ist auf dem neuesten medizinischen Stand. ///// Die PLEVA-TECHNIK stärkt die Muskulatur des individuellen angeborenen Körperbaus. /////

Zumba